ARBEITSBEREICH STROM


Der letztjährige Beschluss zu einem neuen Ökostrom-Gesetz ab 2012 und die schlussendlich erfolgreiche EU- Notifizierung des ÖS-Gesetzes in Brüssel basieren im wesentlichen auf die gemeinsam gefundene und kommunizierte Position der Ökostrom-Verbände zu einem neuen Ökostrom-Gesetz. Die Bündelung der Kräfte im Bereich Ökostrom Anfang 2011 war letztendlich massgeblich ausschlaggebend, dass EEÖ überhaupt gegründet wurde.

Obwohl - gemessen am Gesamtstromverbrauch - der Anteil von Strom aus Erneuerbaren in den letzten Jahren stagniert, ist Erneuerbare Energie Österreich überzeugt, dass die Energiewende im Strombereich in wenigen Jahren umsetzbar ist. Schon heute ist der Anteil der erneuerbaren Energien aufgrund der Wasserkraft, der Biomasse, der Windkraft  und der Photovoltaik mit ca. 70 Prozent schon sehr hoch. Unter dem EEÖ-Dach werden daher alle Ökostrom-Verbände auch in Zukunft weiter intensiv am Ausbau der erneuerbaren Energien im Strombereich arbeiten und neue Wege und Strategien aufzeigen.

 In der Arbeitsgruppe Strom vertreten sind:

  • IG Windkraft
  • Photovoltaic Austria
  • Österreichischer Biomasseverband
  • Arge Kompost und Biogas
  • Kleinwasserkraft Österreich
  • Österreichs Energie

 

Download: Postionspapier Ökostromgesetz