Newsletter abonnieren
This form does not yet contain any fields.
    « Österreich an den Hebeln der Energiewende | Main | Europäische Union findet Minimalkonsens für Erneuerbare Energien »
    Mittwoch
    Jun202018

    Einladung Vienna Forum on the European Energy Transition

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Mit 1. Juli übernimmt Österreich die EU Ratspräsidentschaft von Bulgarien. Gleichzeitig geht in dieser Periode mit dem "Clean Energy Package" auch die Festlegung der europäischen, und damit der österreichischen, Energie- und Klimapolitik bis 2030 in die Endrunde. Mit der Klimakonferenz in Polen und der Verhandlung des EU Budgets wird Österreich während seiner Ratspräsidentschaft an den wesentlichen Hebeln für eine moderne Europäische Union sitzen.

    Welche Konsequenzen und Möglichkeiten ergeben sich daraus? Kann Österreich tatsächlich Europa ändern – und wenn ja, wie?

    Gemeinsam mit der European Renewable Energies Federation organisiert der Dachverband Erneuerbare Energien Österreich mit Unterstützung des European Forum for Renewable Energy Sources und der Europäischen Kommission ein Symposium, um diese Fragen zu beantworten und zu diskutieren.

    Keynote: Rana Adib (Executive Secretary, REN21) - Renewables Global Status Report (erstmalig in Österreich)

    Diskussionen und Präsentationen von: Josef Plank (Generalsekretär BMNT), Maja Turkovic (Association for Sustainable Development), James Watson (CEO Solarpower Europe) u.v.m.

    Im Zuge der Veranstaltung besteht die Möglichkeit zur Diskussion und zum Networken.

    Wir freuen uns über Ihre Teilnahme. Bitte melden Sie sich unter folgender E-Mail Adresse an: office@erneuerbare-energie.at

    Die Teilnahme ist frei.

     

    Ort: Kuppelsaal, TU Vienna, Karlsplatz 13, 1040 Vienna
    Datum: Montag, 2. July 2018 Zeit: 10:00-15:00

     

     

    Das Programm können Sie hier downloaden.

    Energieperspektive 2030 hier downloaden.