Newsletter abonnieren
This form does not yet contain any fields.
    « EEÖ - Kundgebung: Klimaschutz – Just do it! | Main | Bisher über 8.000 UnterstützerInnen für Ökostrompetition »
    Freitag
    Jun092017

    Energiezukunft 2050: (E)-Mobilität und Energiesystem im Zeitalter der Dekarbonisierung

    Präsentation und Diskussion des neuen Buches „The Tesla Revolution. Why Big Oil Is Losing The Energy War

    Datum: 12. Juni 2017, 17:00 - 19:00 Uhr

    Ort: Museumsquartier, Barocke Suiten (Haupteingang), Museumsplatz 1, 1070 Vienna 

    Link zu weiteren Informationen und Anmeldung: https://www.eventbrite.com/e/energiezukunft-2050-e-mobilitat-und-energiesystem-im-zeitalter-der-dekarbonisierung-tickets-35074982216

    Trotz Trump! Die Energieversorgung ist massiv im Umbruch. Nicht nur in Folge des Pariser Klimaabkommens, sondern auch durch rasante Technologieentwicklungen, die in den kommenden Jahren den Weg raus aus Öl, Kohle und Gas führen werden, sind Energiemärkte und all ihre Akteure mit großen Veränderungen konfrontiert. Der Strukturwandel des Mobilitätssektors durch den Durchbruch der Elektromobilität ist dabei ein zentraler Aspekt. Klar ist, dass der erhöhte Strombedarf durch die Elektromobilität dann im Sinne des Klimaschutzes erfolgen kann, wenn parallel der Ausbau der erneuerbaren Stromerzeugungskapazitäten und die Etablierung intelligenter Energiesysteme forciert werden. 

    Die Dekarbonisierung als Chance zu nutzen, die sowohl wirtschaftlich wie auch sozial wichtige Impulse setzen kann, ist international ein wichtiges Ziel vieler politischer Strategien. Ob Österreich diesen Weg gehen wird, wird sich bald entscheiden. Die großen Energiekonzerne stehen dabei unter Druck: werden sie Teil der Lösung oder sind sie Teil des Problems? Was bedeutet die Dezentralisierung der Energieversorgung nicht nur für Marktakteure, sondern auch für BürgerInnen? Welche Stellschrauben sind zu stellen, um eine nachhaltige Energieversorgung zu ermöglichen und dabei auch wirtschaftliche Chancen in Europa und Österreich zu nutzen.

    Im Rahmen der Veranstaltung wird der Energie- und Ressoucenexperte Rembrandt Koppelaar (Imperial College London) sein neues, in Kooperation mit Willem Middelkoop verfasstes Buch vorstellen und gemeinsam mit Akteuren aus unterschiedlichsten Bereihen diskutieren. Zudem präsentieren Johannes Wahlmüller (GLOBAL 2000) und Karl Schellmann (WWF) ein gemeinsam mit Greenpeace in Auftrag gegebenes Dekabonisierungs-Szenario 2030-2050 für Österreich.

    Hier finden Sie den Flyer der Veranstaltung.